Grundsätze


Leitgedanke

Als oberster Leitgedanke steht für das Unternehmen die Hilfe zur Selbsthilfe für die zu Betreuenden. Im Zweifelsfalle kann da schon mal ein überkandidelter Kundenwunsch verwehrt bleiben. Wir bitten um Verständnis.

 

Rohstoffe

Der Umgang mit Material und Rohstoffen werden sorgfältig, ökonomisch und ökologisch sinnvoll gebraucht. Tierische Produkte, insbesondere Fleisch und Fisch, werden sparsam eingesetzt und, falls möglich, auf den Gebrauch verzichtet. Produkte aus Urban Farming (Landwirtschaftliche Nutzung städtischer Flächen) werden bevorzugt, sofern sie unseren Ansprüchen genügen.

 

Kundschaft und Mitarbeiter

Der Umgang mit Kunden und mit den zu Betreuenden ist von Transparenz und Freundlichkeit geprägt. Menschlichkeit, Herzlichkeit, Humor, wohlwollende und respektvolle Haltung, Achtsamkeit; Stichworte, welche auch in einem stressigen Arbeitsumfeld gelebt und umgesetzt werden können.

 

Kommunikation

Was wir früher fast alles über das Internet, meist im Facebook kommuniziert haben, informieren wir heute fast ausschliesslich vor Ort, via Tafeln und Hausdekorationen o.ä. Warum? Weil es origineller ist und wir etwas auf Kriegsfuss stehen mit Facebook. Wir erreichen zwar wieder weniger Leute, aber dafür ist die „Qualität“ der Resonanz unserer Kundschaft gestiegen. Wir verheimlichen weiterhin absolut nichts, sind so transparent wie eine Frischhaltefolie und diese Aussage unterstreichen wir mit der Tatsache, DASS wir immer noch ein Profil bei Facebook haben und WhatsApp benutzen. Wir stehen sehr gerne telefonisch zur Verfügung.
Mitarbeiter von der Presse, die uns nicht persönlich kennen (und insbesondere Redaktoren der Blick Zeitung), benutzen bitte das Kontaktformular.

 

Zusammenarbeit und Unterstützung

Das Vorhaben ist von der reinen Vision im Jahr 2014 schon ein gutes Stück Richtung etabliertes Unternehmen gewandert. Unter der Berücksichtigung der meisten Grundsätzen versuchen wir stetig, uns zu verbessern und manchmal, wie nach der Corona Lage beispielsweise, auch neu zu erfinden, ohne uns zu stark von unserem Leitbild zu entfernen. Tiefschläge haben wir tapfer eingesteckt und teilen neu auch gerne ein paar aus, wo die Menschlichkeit aktiv ignoriert und der Egoismus wie Unkraut aus dem Boden schiesst. Wir setzen uns immer noch mit Herzblut ein für ein besseres Miteinander. Und oft sogar mit Erfolg. Respektvolle und bescheidene Akteure der Wirtschaft und Politik rennen bei uns weiterhin offene Türen ein. Die anderen beisst der Hund – ist so, bleib so.

Wir suchen:
Geldspenden von Privatpersonen und Firmen
Materialspenden von Privatpersonen und Firmen
Sponsoren
Investoren
Zudem sind wir an einer Zusammenarbeit mit diversen Institutionen und Trägerschaften im Kanton Luzern interessiert. Wir möchten mit unserem Angebot keine öffentlich finanzierte Institution konkurrieren und sind bereit, im Detail unser Konzept gegebenenfalls anzupassen.