Steinpilz Risotto


Gluten- und Laktosefrei!

 

300 gr frische Steinpilze, geputzt, in ½ cm dicke Scheiben geschnitten

 

1 L Gemüse Bouillon, kräftig

100 gr getrocknete Steinpilze, gemahlen oder klein gehackt

 

1 grosse Zwiebel, fein gehackt

2 grosse Knoblauchzehen, gepresst

400 gr Risottoreis (Carnaroli, Arborio etc.), gewaschen

1 Zitrone, Raspel

2 dl Weisswein

 

100 gr. Butter, kalt in Stücke (laktosefrei, sonst Olivenöl)

100 gr. Parmesan, gerieben

1/2 Zitrone, Saft

 

Blattpetersilie und Zitronenöl für die Dekoration

 

 

In einer Pfanne die kräftige Bouillon mit den getrockneten Steinpilzen aufkochen und warm halten.

In einer Bratpfanne wenig Öl sehr heiss werden lassen und Steinpilze scharf anbraten, dann beiseite Stellen. In einem tiefen grossen Topf 4 Esslöffel Olivenöl erhitzen und gehackte Zwiebeln kurz glasig dünsten. Reis beifügen und ebenfalls kurz mitdünsten. Danach mit Weisswein ablöschen. Zitronenraspel und Knoblauch beifügen. Dann Hitze etwas reduzieren und das Ristotto mit etwas Bouillon ständig rühren. Nach und nach die Bouillon beifügen, bis es cremig wird. Umso mehr gerührt wird, desto cremiger das Risotto.

ACHTUNG: Der Risotto muss cremig bzw. leicht flüssig sein (Wenn er vom Löffel fällt, soll er breit auslaufen) und das Korn sollte noch wenig Biss haben – NICHT verkochen!

Pfanne vom Herd nehmen, dann Butter, Parmesan und Zitronensaft unterrühren.

Mit den in aufgeschäumter Butter geschwenkten Steinpilzen servieren.

 

Nice-to-know

  • Getrocknete Steinpilze haben einen intensiveren Geschmack als frische.
  • Fertige Bouillon enthält meistens Milchzucker.
  • Steinpilze sind roh geniessbar, nicht wie einige andere Pilze.
  • Wer es noch cremiger mag, kann laktosefreien Rahm hinzufügen.
  • Oder man gönnt sich eine Laktasetablette und fügt einen Klecks Mascarpone hinzu 😉

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.