Quitten-Quiche


 

2 kleine oder eine mega grosse Quitte, mit Küchentuch Pelz abreiben

eine Handvoll Kichererbsen über nacht in Wasser quellen lassen oder die aus der Dose/Glas.

10 Pigmentkörner, 1 Lorbeerblatt und 1 Sternanis

1 grosser Bund Petersilie, gehackt

1 grosser Bund Schnittlauch, gehackt

2 Eier

1 EL scharfen Senf

4 EL Kräuterfrischkäse (Cantadou mit Knoblauch bspw.)

(Speckwürfel)

100 gr Käse gerieben

Quitten vierteln (Neben dem Kerngehäuse abschneiden, da dieses extrem hart ist!) und mit etwas vom Wasser der Kichererbsen aufkochen. Leicht köcheln bis sie nicht mehr pelzig, aber noch knackig sind. Dann Kichererbsen dazu und kurz noch mal aufkochen. Beiseite stellen.

Petersilie und Schnittlauch hacken. Pigmentkörner, Lorbeer, Sternanis rausnehmen und Quitten/Kichererbsen mit allen Zutaten vermischen. Abschmecken mit relativ viel Salz und Pfeffer.

Vom Blätterteig Quadrate ausschneiden und in kleine Förmchen legen. (Backpapier nicht vergessen!)

Masse rein, mit Käse überstreuen und backen bei ca. 220 °C bis goldbraun.

 

Auch ich grüsse Euch herzlich (aus St. Gallen) und ein extra liebes Grüssli an Marco 😉

 

Eingereicht von ManKüb

 

 

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.